Login

Steigerung der Ausbildungszahlen gegen den Trend

Neuer Rekord bei den Land- und Baumaschinenmechatronikern – Imagekampagne STARKE TYPEN des LandBauTechnik-Bundesverbands zeigt Wirkung bei jungen Menschen „Das ist ein fantastisches Ergebnis“, freut sich Leo Thiesgen, Bundesinnungsmeister der LandBauTechnik-Bundesverband mit einem Blick auf die neuesten Ausbildungszahlen. Um deutliche 3,02 Prozent – gegen den demographischen Trend – ist die Zahl der Auszubildenden allein 2019 gegenüber

Meister Tim

Unser Werkstatt Live Mitglied Tim Wolf ist schon mit 21 Meister. Von klein auf ist er im elterlichen Betrieb aufgewachsen und ist somit schon früh an den Beruf heran geführt worden. Schon immer wollte er Land- und Baumaschinenmechatroniker werden. Ihn fasziniert was aufgrund des technischen Fortschritts alles möglich ist. Auch er freut sich schon auf

Agritechnica 2019

Die diesjährige Agritechnica steht in den Startlöchern. Vom 10. – 16. November 2019 können Sie auf dem Messegelände in Hannover  täglich die Faszination Landtechnik in der „Werkstatt Live“ erleben. Auf Sie warten wieder aufregende Shows unserer Azubis und Young Professionals aus der Land- und Baumaschinenbranche.

44 Partner unterstützen die STARKEN TYPEN – Wir sagen DANKE

„Gemeinsam stark für unsere Branche“, so lautete der Slogan unter dem der Relaunch der STARKEN TYPEN-Kampagne nun an den Start geht. „Wir konnten dazu 44 Partner, darunter vierzehn Premiumpartner gewinnen, die uns in den kommenden drei Jahren unterstützen und gemeinsam mit uns den Beruf des Land- und Baumaschinenmechatroniker sowie die Karrieremöglichkeiten innerhalb unseres Berufs stärker

Eine Branche, 5 STARKE TYPEN, viele Möglichkeiten

„Gemeinsam stark für unsere Branche“, so lautete der Slogan unter dem der Relaunch der STARKEN TYPEN-Kampagne nun an den Start geht. „Wir konnte dazu 44 Partner, darunter vierzehn Premiumpartner gewinnen, die uns in den kommenden drei Jahren unterstützen und gemeinsam mit uns den Beruf des Land- und Baumaschinenmechatroniker sowie die Karrieremöglichkeiten innerhalb unseres Berufs stärker